Lamasan-Öl No.586 - essential-med

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Lamasan-Öl No.586

Öle

Bei wiederholten Scheideninfektionen ist eine genaue Analyse der Scheidenflora und eine fachgerechte Behandlung entsprechend des Untersuchungsergebnisses notwendig. Im Anschluß an solch eine Behandlung, aber auch nach Antibiotikaeinnahme oder Behandlung mit Pilzmitteln sollte die wieder gesunde Scheidenflora erhalten und unterstützt werden. Hierzu gehört die regelmäßige oder bedarfsweise Anwendung von floraaufbauenden Vaginalzäpfchen und z.B. die Verwendung von Lamasan-Öl beim Geschlechtsverkehr. Aber auch für die empfindliche Haut des Penis ist eine entsprechende Pflege mit diesem Öl sinnvoll.[image:image-1]
Am einfachsten ist die Anwendung des Öls beim Geschlechtsverkehr sowohl am Scheideneingang der Frau als auch am Penis. Hierbei fungiert die spezielle Ölmischung als Gleitmittel und hilft, Schmerzen bei trockener Vaginalschleimhaut und mechanische Mikroverletzungen an beiden Genitalien zu reduzieren. So kann auf künstliche Gleitmittel verzichtet werden, die in der Regel immer der Schleimhaut zusetzen und die Scheidenflora schädigen. Durch die enthaltenen ätherischen Öle werden Krankheitserreger und Pilze im Vorfeld stark reduziert, so daß es kaum noch zu Infektionen kommen kann.

Das Öl kann nicht bei Benutzung von Kondomen oder eines Diaphragmas angewendet werden, da diese durch die ätherischen Öle undicht werden könnten! Auch spermizide Cremes oder andere lokale Verhütungsmethoden könnten in ihrer Wirksamkeit beinträchtigt werden. Wenden Sie das Öl dann ausschließlich außerhalb des Geschlechtsverkehrs an!

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü